Keine Zeit ist so magisch und geheimnisvoll zugleich, wie die Tage vor Weihnachten: Für ein ganz besonderes Happening sorgt das Fünf-Sterne-Luxus-Hotel in Zusammenarbeit mit Maison Ruinart. Bis 23. Dezember 2021 laden das Park Hyatt Zürich und Ruinart ein, das bestgehütete kulinarische Geheimnis des Champagnerhauses zu lüften. Ein geheimnisvoller Ort, den es zu entdecken gibt! Denn die Räumlichkeit innerhalb des Hotels wird nicht verraten. Nur so viel: Die Gäste erwartet ein spektakuläres 4-Gang-Menü mit exklusivem Ruinart Pairing.

 

 

Egal ob mit Freunden, Familie oder mit Geschäftspartnern – diese „Secret Culinary Experience“ ist für jeden ein aussergewöhnliches Erlebnis in der Vorweihnachtszeit. Von jeweils Dienstag bis Samstag, können Gruppen von 12 bis 16 Gästen dem Geheimnis von Maison Ruinart auf die Spur gehen und dabei ein Dîner der besonderen Art geniessen. Das Event beinhaltet einen Apéro, ein 4-Gang-Menü, fünf Gläser Ruinart, Mineralwasser und Kaffee für CHF 299 pro Person.

„Unlock the secret“ – ruft auf, sich auf ein geheimnisvolles Abenteuer zu begeben und auf leisen Schritten den gastronomischen Pfaden von Küchenchef Tarik Lange vom Restaurant parkhuus zu folgen. Chef de Cuisine Tarik Lange und Maison Ruinart teilen die Leidenschaft für Nachhaltigkeit, Regionalität und einen achtsamen Umgang mit den Produkten. Dabei entsteht ein Geschmackserlebnis, das perfekt zum ältesten Champagnerhaus der Welt passt.

 

 

Über Maison Ruinart

Seit seiner Gründung 1729, setzt das älteste Champagnerhaus der Welt vor allem auf Qualität. Die überragende önologische Kompetenz des Maison Ruinart spiegelt sich in der charakteristischen Reinheit der Weine wider, wobei dem Chardonnay eine besondere Rolle zukommt. Höchste Qualitätsansprüche und eine über die Jahrhunderte akkumulierte Erfahrung ermöglichen es Ruinart, stets Weine von exquisiter Eleganz, Präzision und Frische zu produzieren.

Zwei weitere wichtige Säulen sind die Kunst und die vielen nachhaltigen Engagements des Hauses: Jedes Jahr beauftragt Ruinart weltbeste zeitgenössische Künstler:Innen, gibt ihnen eine „Carte Blanche“, um die Cuvées, die Geschichte und das Erbe des Hauses zu würdigen und konnte damit seit 2008 bereits 12 Projekte realisieren. Seit 2019 hat Maison Ruinart die Erfahrung ihres jährlichen „Carte Blanche“-Programms mit einem neuen gastronomischen Ausdruck erweitert und das Projekt „Food For Art“ ins Leben gerufen, bei dem sich Kunst und Gastronomie treffen. Botschafter waren bereits Chefköche, wie Alexandre Gauthier, David Toutain oder Emmanuel Renaut.

Ausserdem hat es sich Maison Ruinart zur Aufgabe gemacht, eine aufstrebende Generation von kreativen Talenten zu unterstützen. Mit lokalen Programmen in Paris, Los Angeles, Kyoto und Moskau bietet sie den Künstlern eine Plattform und fördert deren Bekanntheit. Darüber hinaus beauftragt Ruinart junge Fotograf:Innen, die aus aller Welt und mit unterschiedlichen Stilen eine neue Perspektive in das Maison bringen. Dadurch ist auch der Fotowettbewerb „Prix Maison Ruinart“ mit Unterstützung der Picto Foundation entstanden. Als grösstes Event feiert Ruinart 2029 sein 300-jähriges Bestehen und enthüllt als Countdown bis dahin jedes Jahr ein künstlerisches, technologisches oder architektonisches Projekt, das die Geschichte der Herstellung seiner Weine erzählt, indem Innovation, Kreativität und Nachhaltigkeit miteinander verbunden werden.

 

 

Das zweite, wichtige Engagement besteht in der Anpassung an die weltweiten Umweltherausforderungen: Ruinart hilft bei der Wiederaufforstung von Wäldern und bei der Förderung der biologischen Vielfalt. Geplant ist, bis 2022 fast 25’000 Bäume in der Champagne zu pflanzen und mit der Organisation Conversation weltweit 500’000 Bäume schützen. Maison Ruinart hat in den letzten zehn Jahren den Einsatz von Chemikalien um 40 Prozent reduziert, die Verwendung von Unkrautvernichtungsmittel vollständig eingestellt und verfügt mit seinen Weinbergen über eine doppelte Zertifizierung: als „nachhaltiger Weinbau in der Champagne“ und als „Hoher Umweltwert“.

Weiter kümmert sich Ruinart um eine kunststofflose Verpackungsphilosophie und verwendet nur noch Papier, Karton und Holz, das aus ökologisch bewirtschafteten Wäldern stammt. Und das Champagnerhaus ist bei Themen, wie dem wiederverwertbaren Einstoffmaterial, der Reduzierung der Co2-Emissionen (60%), Einsparungen beim Materialeinsatz (90% – neun Mal leichter), der Optimierung des Wassermanagements und einer rein europäischen Herstellung immer auf dem neusten Stand.

Über das Park Hyatt Zürich

Die optimale Lage des 5-Sterne-Luxushotels im Stadtzentrum, macht das Park Hyatt Zürich Hotel zu einem bevorzugten Ort für Geschäfts- und Freizeitreisende. Die Altstadt mit dem Paradeplatz und der Einkaufsmeile Bahnhofstrasse sowie der Zürichsee liegen nur wenige Schritte entfernt. Zur vollkommenen Entspannung stehen den Gästen auch das hoteleigene Club Olympus Spa sowie ein Fitnesscenter zur Verfügung.