The House of Suntory: Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition

Eine limitierte Edition – direkt vom Geburtsort des japanischen Whiskys. Die Yamazaki Tsukuriwake Selection ist eine Kollektion bestehend aus vier Yamazaki Single Malt Whiskys, die zusammen die charakteristische Komposition von Yamazaki, dem Pionier des japanischen Single Malt Whisky, ausmachen.

 

Suntory Yamazaki Tsukuriwake Selection Japanese Whisky Collection (c)Gregory Culbengan

 

 

Im Herbst präsentierte The House of Suntory im exklusiven Ambiente der Wiener Speakeasy Bar TÜR 7 seine Yamazaki Limited Edition Tsukuriwake Selection 2022. Geführt wurde die Verkostung vom internationalen House of Suntory Brand Ambassador Zoran Peric.

 

 

 

Ein Jahr vor dem 100-jährigen Jubiläum von Suntory Whisky enthüllt das Traditionshaus mit den vier Grundpfeilern des Yamazaki Single Malt Whisky Puncheon, Spanish Oak, Peated Malt und Mizunara die wesentlichen Elemente seiner unvergleichlichen Handwerkskunst.

Diese Kollektion ist eine Hommage an „Tsukuriwake“, was so viel bedeutet wie „Kunstfertigkeit durch Vielfalt in der Herstellung“ und vom Gründerhaus des japanischen Whiskys übernommen wurde.

Seit seiner Markteinführung im Jahr 1984 wird der für seine tiefgründige und spirituelle Natur, seine Komplexität und seine vielschichtigen Nuancen hochgeschätzte Yamazaki Single Malt Whisky, basierend auf den vier Grundpfeilern Puncheon, Spanish Oak, Peated Malt und Mizunara, hergestellt.

 

 

 

Die Kunst des Tsukuriwake im Yamazaki Single Malt Whisky

Etwas ganz Besonderes entsteht beim japanischen Whisky immer in den letzten Phasen der Herstellung – bei der Reifung und beim Blending. Aber nur wenige Hersteller wissen um die Vielfalt der Whisky-Komponenten, die erforderlich sind, um diese außergewöhnliche Tiefe und einzigartigen Charakter zu erzielen.

Im Yamazaki zeichnet sich Tsukuriwake unter anderem durch unterschiedlich stark getorftes sowie ungetorftes Malz, verschiedene Arten von Wash Backs, acht Paaren von Pot Stills mit unterschiedlichen Formen, sowie der Reifung in verschiedenen Eichenfässern – französischen, spanischen, japanischen und amerikanischen – aus.

All dies macht Yamazaki Single Malt Whisky zu solch einem einzigartigen und unverwechselbaren Single Malt Whisky.

 

 

 

Die Geschichte von Yamazaki ist die Geschichte des japanischen Whiskys

Als Shinjiro Torii 1923 in Yamazaki die erste Single-Malt-Whiskybrennerei Japans baute, hatte er niemanden, mit dem er seinen Grundwhisky austauschen und erweitern konnte.

Als Gründerhaus des japanischen Whiskys hatte das House of Suntory keine andere Wahl, als seinen eigenen Ansatz zur Herstellung von Whisky zu entwickeln. Das Experimentieren mit einer Vielzahl von Getreidesorten, Wash Backs, Destillationsmethoden, Fässern und Blending-Techniken führte zu dem weltweit anerkannten Tsukuriwake-Stil des House of Suntory – höchste Handwerkskunst durch eine Vielfalt von Herstellungsmethoden.

Es brauchte jahrelange Experimente, vielfaches Ausprobieren, Beharrlichkeit und Ausdauer, sowie drei Generationen, drei Master Blender und fünf Chief Blender, um das, was aus der Not heraus geschah, zu einem der wichtigsten Markenzeichen des House of Suntory zu machen.

In Österreich ist die Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition, die erstmals 2020 in Japan auf den Markt kam, in folgenden ausgewählten Bars, Restaurants und Hotels erhältlich: +43 Bar, Birdyard, Fabios, Josef Cocktail Bar, Kleinod, Park Hyatt / The Bank Brasserie & Bar, Roberto’s, Shiki, Truth & Dare und Tür 7.

 

Suntory Yamazaki Tsukuriwake Selection (c)Gregory Culbengan

 

 

Yamazaki Puncheon

Der Puncheon gilt als das „Herz“ dessen, was den Yamazaki Single Malt zu einem echten Yamazaki macht. Tasting Notes: von blaß-goldener Farbe, Aromen von grünem Apfel, reifer Birne, Akazienhonig mit einem Hauch von Vanille. Der Geschmack ist sauber, samtig und mild, mit zarten Karamellnoten. Im Nachklang: die Holzigkeit von Eiche, mit einer subtilen Süße.

 

Yamazaki Spanish Oak

Der Spanish Oak gilt als der „Tiefenverstärker“, der dem Yamazaki seinen charakteristischen, vielschichtigen und vollen Geschmack mit reifen Fruchtnoten verleiht. Tasting Notes: von der Farbe, ein satter rötlicher Bernsteinton, Aromen von getrockneten Rosinen und Pflaumen, mit einem Hauch von sonnengetrockneten Tomaten, der Geschmack ist köstlich reichhaltig und dekadent mit subtiler Säure. Im Nachklang butterig mit anhaltender Säure und einem Hauch von Bitterkeit.

 

Yamazaki Peated Malt

Der Peated Malt gilt als der „versteckte Akzent“, der dem Yamazaki seine Komplexität und seinen lang anhaltenden Nachklang verleiht. Tasting Notes: eine Farbe von hellem Gold, vom Aroma: dezent rauchig mit Noten von grünen Kräutern, im Geschmack sanft getorft mit einem Hauch von Erdigkeit, Ananas und Zitrusnoten. Im Nachklang komplex mit anhaltender Torfigkeit.

 

Yamazaki Mizunara

Mizunara – eine in Japan beheimatete Eichenart gilt als jenes verstärkende Element, das dem Yamazaki seine Eleganz und seinen unverwechselbaren japanischen Charakter verleiht. Tasting Notes: Bernstein Farbe, reichhaltige und elegante  Aromen. Eine Kopfnote von Puddingcreme und Zimt. Schmeckt sanft auf der Zunge, aromatisch und rund mit würzigen süßen Noten. Im Nachklang ausgeprägte, tiefe holzige Noten, die an japanischen Weihrauch erinnern.

 

Suntory Yamazaki Tsukuriwake Selection Yamazaki Atmosphere

 

 

Über The House of Suntory

Seit 1923 gilt Suntory als Pionier des japanischen Whiskys, anerkannt für sein House of Master Blenders und die Art of Blending. Der Gründervater des japanischen Whiskys, Shinjiro Torii, baute Japans erste Malt-Whisky-Destillerie in Yamazaki. Sein Sohn Keizo Saji führte das Erbe von Suntory fort, er wurde Suntorys zweiter Master Blender und gründete weitere Destillerien wie die Hakushu-Destille. Auch mit den folgenden Generationen der Suntory Master Blender bleibt Suntory Whisky stets seinem Erbe und der Innovation verpflichtet. Bei der International Spirits Challenge in London (Vereinigtes Königreich) wurde The House of Suntory Whisky bereits viermal zum „Distiller of the Year“ gekürt (2010, 2012, 2013, 2014).

Suntory Whiskys sind subtil, raffiniert und vielschichtig. Das Portfolio umfasst zwei Single Malt Whiskys: den mehrschichtigen und tiefgründigen Yamazaki – Japans Single Malt Nr. 1 – und Hakushu, einen frischen, leicht rauchigen Whisky mit pflanzlichen Noten. Zwei Blends ergänzen das Portfolio: der harmonische Hibiki – Japans meistprämierter Blended Whisky – und Suntory Whisky Toki.

Online: whisky.suntory.com, #suntorywhisky, @suntorywhiskywww.beamsuntory.com und www.drinksmart.com